FirmenWissen Suche - Firmenprofile, Bilanzen, GuV, Bonitätsauskunft, Jahresabschluss, Handelsregister, Adressen
Firmendaten Über uns Preise & Zugänge

Dresscode im Business – wie man sich angemessen kleidet

Sich im Beruf angemessen zu kleiden, kann heutzutage zur Herausforderung werden.

Arbeitskleidung, Büro, Mitarbeiter
© Matej Kastelic- shutterstock

Denn der Dresscode im Beruf variiert von Unternehmen zu Unternehmen und ist abhängig von der jeweiligen Branche. Während in manchen Firmen Kostüm oder Anzug und Krawatte Pflicht sind, darf die Garderobe in anderen ruhig etwas legerer sein. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit Kleidungs-Stilen wie „Business“, „Semi Formal“, „Business Casual“ oder „Come as you are“ und erklärt, in welchen Situationen diese angebracht sind.

Wie man sich im Büro kleidet, drückt nicht nur die eigenen modischen Vorlieben, sondern auch die Unternehmenskultur aus. Mit der richtigen Kleidung unterstützt man außerdem seine Position und seinen Status innerhalb der Firma. Wer sich unsicher ist, was er zu bestimmten Events, im Büroalltag oder auf Geschäftsreise tragen soll, hält sich am besten an einige Dresscode-Regeln, mit denen man im Business nichts falsch machen kann.


„Business“-Stil

Dieser Dresscode herrscht in mittleren und höheren Führungsetagen vieler Branchen vor; etwa im Finanzsektor oder im Bereich der Unternehmensberatung. Beim „Business“-Stil verzichtet man besser nicht auf zeitlose Klassiker wie Kostüm oder Anzug. Essentiell für einen eleganten Auftritt im Büro ist die Qualität der Kleidung. Schicke Anzüge und Sakkos, die hochwertig verarbeitet werden, findet man zahlreich im Online Bekleidungs-Fachhandel wie zum Beispiel hier. Farbige Akzente kann man mit einer Krawatte setzen. Ansonsten sollte man allerdings dezente Farbtöne wie Schwarz, Grau oder Marineblau auswählen und nicht zu viele Muster kombinieren. Es gilt: Je höher die Position, desto dunkler sollten die Farben sein. Gürtel und Schuhe stimmt man am besten farblich aufeinander ab.

„Semi Formal“

Dieser Stil eignet sich vor allem für Geschäftsreisen und Firmen-Events. Er strahlt Eleganz aus und erfordert - abhängig davon, ob das Event vor oder nach 18 Uhr stattfindet – unterschiedliche Kleidungsstücke. Mittags oder nachmittags trägt man als Frau Hosenanzug oder Kostüm. Pumps sollten geschlossen und nicht höher als 6 cm sein. Als Mann wählt man einen dunklen Anzug. Nach 18 Uhr dagegen greifen Frauen am besten zu Abend- oder Cocktailkleid und Männer zu einem Smoking.

„Business Casual“

Zu firmeninternen Meetings oder Veranstaltungen kann man sich im „Business Casual“-Stil kleiden. Hier geht es etwas legerer als beim „Business“-Stil zu. Die Anzughose ersetzt man zum Beispiel durch eine schicke Stoffhose und das Business- durch ein Button-down-Hemd. Frauen greifen am besten zum Kostüm oder Hosenanzug, können zu diesem aber ruhig auffälligere Farben oder Accessoires tragen. Wichtig ist allerdings, dass man es mit der Lässigkeit des Outfits nicht übertreibt und keine Jeans sowie zu knallige Farben oder Muster wählt.

„Come as you are“

Ist man zu einem Geschäftsessen oder zu Drinks eingeladen, bietet sich der „Come as you are“-Look an. Bei diesem Stil, der sich vor allem für Veranstaltungen nach Büroschluss eignet, darf man die Krawatte auch einmal etwas lockerer binden oder sie ganz ablegen. Man kleidet sich so, wie man nach Feierabend normalerweise ist. Das bedeutet aber nicht, dass man auf Jeans und Pullover oder ähnliche Freizeitkleidung zurückgreifen kann. Hemd und Sakko oder Bluse sowie Blazer werden erwartet.

Do’s and Dont’s im Büro

Der Dresscode kann selbst innerhalb einer Branche je nach Unternehmensphilosophie variieren. Es gibt allerdings einige branchenübergreifende Regeln für Business-Outfits, die man beachten sollte, wenn man sich im Büroalltag angemessen kleiden möchte:

  • Jeans sollte man vermeiden, vor allem wenn sie mit auffälligen Waschungen versehen sind.
  • Ausgewaschene oder defekte Kleidung ist definitiv ein No-Go.
  • Offene Schuhe eignen sich nicht für Business-Outfits. Die Ausnahme sind elegante Abendveranstaltungen, bei denen man als Frau im Sinne des „Semi Formal“-Stils auch hohe offene Schuhe tragen darf.
  • Kurze Hosen gehören ebenfalls nicht in das Büro und Röcke sollten mindestens knielang sein, um nicht zu viel Haut zu zeigen.


GARANTIERT SICHER EINKAUFEN

Hilfe zu Firmendaten FirmenWissen, Ihr Spezialist für Firmendaten, trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Damit erfüllt FirmenWissen die Trusted Shops Kriterien wie Bonität, Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz. Bei FirmenWissen kaufen Sie garantiert sicher ein. mehr...

FIRMENWISSEN PREMIUM

Jetzt anmelden und sofort von FirmenWissen PREMIUM profitieren

  • Alle PREMIUM-Features nutzen
  • Mit der Watchlist auf dem Laufenden bleiben
  • Bis zu 50% Preisvorteil auf Firmendaten
  • Bequeme Zahlung per Rechnung

mehr Informationen

FirmenWissen als APP

I-Phone App Android App
Hilfe zur Suche

Tragen Sie einen oder mehrere Suchbegriffe in das Eingabefeld ein, z.B. gesuchte Firma, Ort, PLZ, Branche, Inhaber, Geschäftsführer.

mehr Informationen

Hilfe zur Suche

Tragen Sie den Namen der gesuchten Firma in das Eingabefeld ein.

mehr Informationen

Firmeneintrag-Daten

Alle Daten mit diesem Symbol wurden von der angezeigten Firma aktiv bei FirmenWissen eingetragen. Möchten Sie Ihr Unternehmen ebenfalls professionell präsentieren? Informieren Sie sich hier über Firmeneintrag PLUS und PRO!

mehr Informationen

Ihr abgelaufenes Dokument

Das Zeitlimit zur Ansicht dieses bereits zuvor von Ihnen gekauften Dokuments ist abgelaufen.