FirmenWissen Suche - Firmenprofile, Bilanzen, GuV, Bonitätsauskunft, Jahresabschluss, Handelsregister, Adressen
Firmendaten Über uns Preise & Zugänge Premium

Der richtige Platz am Konferenztisch:
Die Symbolik der Stuhlordnung

Ein Tisch und eine bestimmte Anzahl an Stühlen im Konferenzraum. Mehr ist wirklich nicht dran an der Sitzordnung beim Meeting? Manchmal eben doch. Ein interessanter Blick hinter die Kulissen der modernen Businesspsychologie.

© patricksommer / pixabay.com

Im modernen Geschäftsleben sind viele alte Muster aufgeweicht worden. Die Themen Hierarchie und politische Strukturen sind in Unternehmen nach wie vor vorhanden, allerdings folgen sie heute meist subtileren Regeln. Die Sitzordnung am Konferenztisch spricht zum Beispiel eine ganz eigene Sprache und verdient deshalb häufig durchaus einen zweiten Blick.


Die Sitzordnung als Manipulator der Gruppendynamik

Die besondere Dynamik in Gruppen hat Wissenschaftler schon immer interessiert. Bei einem geschäftlichen Meeting folgt die Gruppendynamik ganz eigenen Regeln. Firmeninterne Hierarchien, unterschiedliche Ebenen der persönlichen und professionellen Beziehung und stark differenzierende Erwartungen und Voraussetzungen schaffen einen psychologisch und zwischenmenschlich äußerst interessanten Rahmen, in dem die jeweilige Gruppendynamik sich entwickeln kann.

Die Sitzordnung in einem Meeting hat, wie Wissenschaftler herausgefunden haben, großen Einfluss auf die sich entwickelnden Prozesse. Es ist eben nicht immer nur Zufall oder der Aufteilung des Raumes geschuldet, wie ein Konferenztisch und die dazugehörigen Sitzgelegenheiten angeordnet werden.

Moderne Unternehmen sind sich der psychologischen Wirkung von Sitzordnungen und der Form des Konferenztisches bewusst und setzen sie gezielt ein. Die Auswahl moderner Konferenztische wird den Ansprüchen junger Unternehmen durch eine flexible Gestaltung der Meetingräume gerecht. Je nach Raumaufteilung ist nahezu jede Sitzordnung zu erreichen.


Dies sind klassische Beispiele und ihre Wirkung auf die Gruppendynamik im Meeting:

  1.    Der runde oder quadratische Tisch

Bei dieser Sitzanordnung sind alle Positionen am Tisch gleichberechtigt. Sie fördert eine offene und von Hierarchien unabhängige Kommunikation und einen kreativen Austausch. Ein Brainstorming findet oft am runden Tisch statt.

  2.    Das U oder der Halbkreis

Diese Sitzanordnung ist besonders für Präsentationen geeignet. Das offene Ende des Tisches bietet Platz für einen Redner und gegebenenfalls visuelle Unterstützung durch eine Tafel, eine Flipchart oder eine Leinwand. Die zugewandten Sitzpositionen begünstigen zudem einen harmonischen Austausch auf Augenhöhe ohne hierarchische Einschränkungen.

  3.    Die römische Zwei oder das Board

Wird diese Tischform mit entsprechender Bestuhlung gewählt, sollen meist kontroverse Themen diskutiert werden. Die beiden gegenüberliegenden Tische bieten meist zwei Gruppen mit unterschiedlichen Meinungen oder aus unterschiedlichen Abteilungen Platz. Während die römische Zwei sich vor allem für eine Diskussion im Plenum eignet, wird das Board durch einen Platz am Kopfende ergänzt, auf dem ein Sitzungsleiter oder ein Moderator Platz nehmen können.

Zwischen Alpha und Omega: Die wichtigsten Plätze am Konferenztisch

Die Hierarchie in vielen Unternehmen zeigt interessante Parallelen zu der Rudelstruktur im Tierreich. Auch im Business gibt es den Alpha, der die Richtung bestimmt. Im Hinblick auf die Sitzordnung nimmt der Alpha meist den Platz am Kopfende ein, sofern die Anordnung dies zulässt.

Eine weitere wichtige Position kommt dem Omega zu. Er oder sie ist der mehr oder weniger aktive Gegenspieler des Alphas, im Geschäftsleben häufig ein offener Kritiker oder ein Mitarbeiter, der alternative Ideen ins Gespräch bringt. Der Omega sitz meist mehr oder weniger absichtlich dem Alpha gegenüber. Ist der Omega jemand, der konstruktive Kritik äußert und damit die kreativen Prozesse positiv beeinflusst, ist der Platz gegenüber dem Alpha meist ein Gewinn für die gesamte Konferenz. Handelt es sich um einen eher destruktiven Kritiker, kann seine Position für Unruhe sorgen.

 

Der Stammplatz im Konferenzraum birgt große Symbolik

Meist ergibt sich bei wiederkehrenden Meetings oder längeren Veranstaltungen mit Pausen eine Art Stammplatz, den die Teilnehmer immer wieder aufsuchen. Damit treffen sie mehr oder weniger bewusst eine Aussage mit hoher Symbolkraft.

Die amerikanische Psychologin Sharon Livingston hat im Rahmen einer Studie 40.000 Führungspersonen und Angestellte befragt. Sie fand heraus, dass Teilnehmer an einem Meeting ihren Platz mit der Absicht auswählen, ihre Position im Unternehmen zum Ausdruck zu bringen. Dies geschieht nicht immer bewusst, hat aber trotzdem große Aussagekraft.

 

Werfen wir einen Blick auf das kleine Einmaleins der Stammplatzwahl:

1. Der Chef wählt bewusst den Platz am Kopfende des Tisches. Dort hat er nicht nur den besten Überblick über das Geschehen und die einzelnen Teilnehmer, sondern macht auch seine Machtposition optisch deutlich.
 
2. Die Plätze rechts und links vom Kopfende und damit vom Ranghöchsten nehmen meist zwei sehr gegensätzliche Typen ein. Auf der rechten Seite ist häufig jemand zu finden, der dem Alpha gefallen möchte und der seine Position deshalb durch Gestik und Aussagen unterstützt. Auf der linken Seite nimmt meist ein Mitarbeiter Platz, der der Chefetage sehr nahesteht oder sich zumindest in dieser Position sieht. Er ist allerdings weniger darauf bedacht, es dem Alpha möglichst recht zu machen, sondern seine eigene Position in der Hierarchie zu festigen. Er sucht die Nähe zum Chef, um seine Kritik oder seine kontroverse Sicht der Dinge möglichst direkt anbringen zu können.
 
3. Der Platz, der dem Chef gegenüberliegt, wird, wie bereits erwähnt, häufig vom Omega eingenommen. Es kann sich bei ihm um einen konstruktiven Ideenspender handeln, oder um einen eher destruktiven Kritiker.
 
4. Auf den zentralen Plätzen in der Tischmitte sitzen häufig eher extrovertierte Mitarbeiter, die sich gerne einbringen und dabei auch gesehen und gehört werden möchten. Dies ist allerdings auch der ideale Platz für Mitarbeiter, die eine starke soziale Komponente besitzen und zwischen potenziell kontroversen Parteien vermitteln möchten und können.
 
5. Ihre introvertierten Pendants bevorzugen die Eckplätze am Tisch. Hier sitzen aber keinesfalls Personen, die das Geschehen nicht interessiert. Oft nehmen Fachkräfte an den Ecken Platz. Ihr Input ist in der Menge begrenzt aber äußerst wertvoll. Ihr bevorzugter Sitzplatz in der Ecke ermöglicht es ihnen, den Input in Ruhe zu analysieren, bevor sie sich selbst einbringen.

 

Selbstverständlich handelt es sich bei dieser Analyse nicht um allgemeingültige Aussagen, sondern eher um eine vereinfachte Darstellung häufig beobachteter Phänomene der Gruppendynamik. Nicht jede Sitzordnung bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, einen Platz einzunehmen, mit dem sie ihre Rolle im Unternehmen definieren können.

Führungspersonen, die die Stärken und Schwächen ihrer Mitarbeiter kennen und den Verlauf eines Meetings nicht dem Zufall überlassen möchten, greifen gerne auf psychologische Erkenntnisse verschiedenster Gruppendynamiken zurück, um durch eine gezielte Sitzplatzordnung die Performance der einzelnen Meetingteilnehmer zu beeinflussen.


GARANTIERT SICHER EINKAUFEN

Hilfe zu Firmendaten FirmenWissen, Ihr Spezialist für Firmendaten, trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Damit erfüllt FirmenWissen die Trusted Shops Kriterien wie Bonität, Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz. Bei FirmenWissen kaufen Sie garantiert sicher ein. mehr...

FIRMENWISSEN PREMIUM

Jetzt anmelden und sofort von FirmenWissen PREMIUM profitieren

  • Alle PREMIUM-Features nutzen
  • Mit der Watchlist auf dem Laufenden bleiben
  • Bis zu 50% Preisvorteil auf Firmendaten
  • Bequeme Zahlung per Rechnung

mehr Informationen

Hilfe zur Suche

Tragen Sie einen oder mehrere Suchbegriffe in das Eingabefeld ein, z.B. gesuchte Firma, Ort, PLZ, Branche, Inhaber, Geschäftsführer.

mehr Informationen

Hilfe zur Suche

Tragen Sie den Namen der gesuchten Firma in das Eingabefeld ein.

mehr Informationen

Firmeneintrag-Daten

Alle Daten mit diesem Symbol wurden von der angezeigten Firma aktiv bei FirmenWissen eingetragen. Möchten Sie Ihr Unternehmen ebenfalls professionell präsentieren? Informieren Sie sich hier über Firmeneintrag PLUS und PRO!

mehr Informationen

Ihr abgelaufenes Dokument

Das Zeitlimit zur Ansicht dieses bereits zuvor von Ihnen gekauften Dokuments ist abgelaufen.