FirmenWissen Suche - Firmenprofile, Bilanzen, GuV, Bonitätsauskunft, Jahresabschluss, Handelsregister, Adressen
Firmendaten Über uns Preise & Zugänge Premium

Worauf es beim Berufsstart wirklich ankommt

Das Diplom in der Tasche, Berufserfahrung durch mehrere Praktika und eine große Portion Motivation: So kann die Karriere beginnen.

Arbeit, Mitarbeiter
© Yuri Arcurs - Fotolia
Doch mangelnde Zielsetzung, zu wenig Selbstvertrauen in die eigenen Fachkenntnisse und Unerfahrenheit beim Eigenmarketing machen die Bewerbungsphase für viele Jungakademiker zur Hürde. In den Bewerbungstraining-Seminaren des Finanzdienstleisters Horbach geht es darum, Stärken und Schwächen zu erkennen, seinen Arbeitgeber entsprechend auszusuchen und sich zu verkaufen.

Stärken-Schwächen-Profil

Der erste Schritt bei der Bewerbung ist die Stärkenprofilanalyse: Es gibt kein gut oder schlecht, nur passend oder unpassend. Karriere werden die Berufseinsteiger dann machen, wenn sie das für sich ideale Spielfeld finden. Dafür sollten sie wissen, was sie auf diesem Spielfeld finden wollen und welche Position sie mit ihren Kenntnissen, Eigenschaften und Motiven idealerweise spielen wollen.

Bewerbungsfoto

"Sagen Sie Ihrem Fotografen, welche Charakterstärken Sie mit dem Foto vermitteln wollen", bereitet Human Resources Manager und Trainer Sascha Vogel von HORBACH seine Seminarteilnehmer auf den Gang zum Fotostudio vor. "Eine harmonie-liebende Persönlichkeit mit dem Wunsch in erster Linie in Teamarbeit aufzugehen, sollte auf dem Foto nicht mit markantem Lächeln und festem Blick Durchsetzungsstärke demonstrieren. Dieses Foto wird wahrscheinlich nicht zu einer Anstellung führen, die den Bewerber langfristig glücklich macht." Ein Stärken- und Schwächenprofil vor dem Shooting macht Sinn. Denn dann sind die Vorlieben und Stärken bekannt - genau dies soll sich bereits auf dem Foto des Bewerbers ausdrücken.


Der richtige Arbeitgeber

Nicht auf bekannte Namen setzen, sondern auf die passende Tätigkeit: Viele bewerben sich bei großen und bekannten Unternehmen, ohne auf ein geeignetes Stellenprofil zu achten. Hauptsache, den Fuß in der Tür zu haben, ist der Grundgedanke - die richtige Stelle kommt hinterher. Die Folge: Es hagelt Absagen, da das eigene Profil nicht kompatibel mit dem Stellenprofil ist. Lieber auf die Passgenauigkeit von Job und Kompetenz setzen.

Hobbies, Ehrenämter, Talente

Genauso entscheidend ist es, in der Bewerbung auf persönliche Stärken aufmerksam zu machen, ohne dabei zu übertreiben. Einmal ein Plakat für die Studentenparty konzipiert zu haben, ist noch kein Nachweis für Projektleitung im Eventmanagement. Bewerber, die ihre Formulierungen gewissenhaft wählen, punkten beim potentiellen Arbeitgeber. Dabei ist es gut, auch ehrenamtliche Tätigkeiten, Vereinsmitarbeit und sportliche Erfolge nennen zu können. Die Bewerbungsmappe gewinnt an Alleinstellung, wenn sie vom Sender mit Zeugnissen zu zusätzlich belegten Fortbildungskursen ergänzt wird. Diese zusätzlichen Erfahrungen - wenn es zu dem Anforderungsprofil passt - kann der Bewerber auch in das persönliche Vorstellungsgespräch einflechten. Je individueller das Profil, desto höher die Aufmerksamkeit beim Arbeitgeber.

Unterschätzte Social-Media-Plattformen

Bevor die Mappe an den Arbeitgeber verschickt wird, lohnt ein Blick ins Netz. Die Recherche via Internet ist auch ein Standard vieler Personaler, sobald sie eine Bewerbungsmappe vorliegen haben. Der Bewerber sollte ihm zuvor kommen: Googeln des eigenen Namens ist hier eine Pflichtübung. Dieser erste Schritt hilft, zu überprüfen, was die Öffentlichkeit über einen herausfinden kann. Der Arbeitssuchende muss dann selbst entscheiden, ob ein Foto Arm in Arm mit Party-Freunden und Bierflasche in der Hand einen ungewünschten Eindruck vermittelt. Profile in Social-Netzwerken rangieren oft ganz oben in der Ergebnisliste der Suchmaschinen. Der Ratschlag von Sascha Vogel: "Optimieren Sie Ihren Auftritt auf Xing, LinkedIn oder Facebook. Posten Sie private Angelegenheiten ggf. unter Nutzung der angebotenen Privatsphäre-Funktion."

Vorstellungsgespräch: Der Bewerber als aktiver Partner

Die Angst vor der Absage lähmt so manchen Bewerber beim Bewerbungsgespräch. Aber auch der Arbeitgeber muss sich als gute Partie beweisen. Der Bewerber hat das Recht, genau zu prüfen, bevor er sich an ein Unternehmen bindet. Wenn für den potentiellen Arbeitnehmer Harmonie und Ambiente am Arbeitsplatz wichtig sind, dann sollte er versuchen, vor Einstellung die Räumlichkeiten zu sehen. Auch Fragen zur Teamaufstellung und zu den Kollegen sind in diesem Fall wichtig für die Entscheidung des Bewerbers.

Das richtige Coaching

Es gibt gute Möglichkeiten, sich auf einen erfolgreichen Start vorzubereiten. Einen Profi gerade bei den ersten Schritten ins Berufsleben auf die Bewerbungsmappe blicken zu lassen und mit ihm Interviewgespräche zu trainieren, ist jedem zu empfehlen. Es gibt gute Angebote für die Ansprüche von Akademikern. Speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Karriereseminare verhelfen den Bewerbern, Selbsteinschätzung, Fachkenntnisse und Außendarstellung in Einklang zu bringen.

Quelle: www.presseportal.de



GARANTIERT SICHER EINKAUFEN

Hilfe zu Firmendaten FirmenWissen, Ihr Spezialist für Firmendaten, trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Damit erfüllt FirmenWissen die Trusted Shops Kriterien wie Bonität, Kostentransparenz, Kundenservice und Datenschutz. Bei FirmenWissen kaufen Sie garantiert sicher ein. mehr...

FIRMENWISSEN PREMIUM

Jetzt anmelden und sofort von FirmenWissen PREMIUM profitieren

  • Alle PREMIUM-Features nutzen
  • Mit der Watchlist auf dem Laufenden bleiben
  • Bis zu 50% Preisvorteil auf Firmendaten
  • Bequeme Zahlung per Rechnung

mehr Informationen

Hilfe zur Suche

Tragen Sie einen oder mehrere Suchbegriffe in das Eingabefeld ein, z.B. gesuchte Firma, Ort, PLZ, Branche, Inhaber, Geschäftsführer.

mehr Informationen

Hilfe zur Suche

Tragen Sie den Namen der gesuchten Firma in das Eingabefeld ein.

mehr Informationen

Firmeneintrag-Daten

Alle Daten mit diesem Symbol wurden von der angezeigten Firma aktiv bei FirmenWissen eingetragen. Möchten Sie Ihr Unternehmen ebenfalls professionell präsentieren? Informieren Sie sich hier über Firmeneintrag PLUS und PRO!

mehr Informationen

Ihr abgelaufenes Dokument

Das Zeitlimit zur Ansicht dieses bereits zuvor von Ihnen gekauften Dokuments ist abgelaufen.