Veterinärwesen in Deutschland

Die folgende Marktanalyse bietet Ihnen den idealen Einstieg mit Daten, Zahlen und Fakten aus der FirmenWissen/Creditreform-Datenbank für Wirtschaftsauskünfte. Creditreform ist Marktführer – kein anderer Wettbewerber bietet eine höhere Qualität, Aktualität und Vollständigkeit.

Inhalt

Überblick zur Branche Veterinärwesen in Deutschland

Im aktuellen Datenbestand von FirmenWissen sind 3.969 Unternehmen in der Branche Veterinärwesen gelistet. Die größte Anzahl von Unternehmen ist in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Niedersachsen ansässig. Das durchschnittliche Unternehmensalter in diesem Wirtschaftszweig liegt bei 14 Jahren.

Umsatz
In der Branche Veterinärwesen liegt der durchschnittliche Umsatz eines Unternehmens bei 315.000,00 Euro. Im letzten Jahr veränderte sich der Umsatz durchschnittlich um +0,37 Prozent.

Personal
Die Anzahl der Mitarbeiter liegt im Mittel bei 4 Mitarbeitern. Das Alter von Managern liegt im Schnitt bei 54 Jahren mit einer Beschäftigungsdauer von 10 Jahren. Die Frauenquote im Management liegt im Durchschnitt bei 47,56 Prozent.

Entwicklung
Innerhalb des letzten Jahres haben 0 Unternehmen in der Branche Insolvenz angemeldet. Dem gegenüber stehen 80 Unternehmen, die im selben Zeitraum neu gegründet wurden.

Anzahl der Einträge in der Branche
Quelle: Creditreform/FirmenWissen-Datenbank am 25.05.2019

3.969

Unternehmen

Durchschnittliches
Unternehmensalter

14

Jahre

Durchschnittlicher
Umsatz

0,3

Mio. Euro

Durchschnittliche
Umsatzentwicklung

0,37

Prozent

Durchschnittliche
Mitarbeiteranzahl

4

Personen

Anzahl
Neugründungen

80

im letzten Jahr

Anzahl
Insolvenzen

0

im letzten Jahr

Weiterführende Informationen zur Branche:

Das öffentliche Veterinärwesen umfasst zahlreiche Aufgaben zum Schutz von Tier und Mensch. Um diesen Schutz gewährleisten zu können, werden die Aufgaben des Veterinärwesens auf allen Ebenen der Verwaltung der Veterinärbehörden wahrgenommen. Zu den wichtigsten Aufgaben des Veterinärwesens gehört die Vermeidung und Bekämpfung von Tierseuchen. Das schließt im Besonderen Seuchen ein, die vom Tier auf den Menschen und umgekehrt übertragbar sind. Außerdem ist es die Aufgabe des Veterinärwesens die Tierhygiene, die Einrichtung von Tiergesundheitsdiensten, die Veterinärangelegenheiten im internationalen Handels- und Reiseverkehr und die Schlachttier- und Fleischuntersuchung zu überwachen.

In Deutschland sind es die verbeamteten Tierärzte, die als Teil des öffentlichen Veterinärwesens für den Schutz von Tier und Mensch sorgen. Diese Position kann man über die Landestierärztekammer nach über Dreijähriger Berufserfahrung in der Veterinärverwaltung erwerben. Der Beruf weist ein breites Aufgabenspektrum auf. Zu den Aufgaben gehört es unter anderem, wie bereits angebracht, Tierseuchen zu vermeiden und Maßnahmen zu ergreifen um eine Seuche, falls diese bereits ausgebrochen ist, zu bekämpfen. Außerdem sorgen Tierärzte, die für das öffentliche Veterinärwesen arbeiten für das Wohlbefinden der Tiere. Ein weiteres Aufgabenfeld ist es außerdem Konsumenten von tierischen Erzeugnissen davor zu bewahren von Herstellern getäuscht zu werden (z.B. bei der Angabe ob es sich bei einem Produkt um ein Bio-Produkt handelt).

Bezüglich des zu erwartenden Gehaltes in dieser Branche ist anzubringen, dass der durchschnittliche Bruttojahresverdienst von Arbeitnehmern im deutschen Veterinärwesen sich seit 2007, mit kleinen Schwankungen, bis 2015 erhöht hat. Lag der Bruttojahresverdienst 2007 noch bei ca.32.319 Euro, so erhöhte sich der Bruttojahresverdient bis 2015 auf durchschnittlich 37 388€.

Aufbau der Branche:

Das Veterinärwesen ist sehr umfangreich und komplex und wurde aus diesem Grund zum einen auf der Landesebene und zum anderen auf der Bundesebene aufgebaut.

Das Veterinärwesen auf Bundesebene ist zuständig für die vielfältige Rechtsetzung auf allen öffentlich-rechtlichen Gebieten sowie dem Kontakt zu den Veterinärverwaltungen anderer Staaten. Auf Bundesebene sind auch die veterinärrechtlichen Gesetze und Verordnungen verankert, die unter anderem die notwenigen Maßnahmen in Krisensituationen festlegen. In einer solchen Krisensituation werden Maßnahmen nicht nur in dem betroffenen Bundesland getroffen, sondern auch in allen anderen Staaten. Die Durchführung der Maßnahmen findet dabei in Koordination mit allen Bundesländern statt. Diese Regelungen gelten auch bei der Transformation von EU-Recht in nationales Recht.

Dem Veterinärwesen auf Landesebene obliegt die Aufsicht, Planung, Lenkung, Koordinierung und Weisung auf allen das öffentliche Veterinärwesen betreffenden Gebieten innerhalb des jeweiligen Landes. So stellt sie die tierärztliche Mitwirkung auf Landesebene sowie gegenüber anderen Behörden und der Wirtschaft im erforderlichen Maße sicher und führt die Aufsicht über die Tierärztekammer und die Tierseuchenkasse.

Berufe im Veterinärwesen

Im Veterinärwesen kann man Berufe anstreben, die sehr unterschiedliche Aufgaben haben. Unter anderem kann man in dieser Branche als Lebensmittelkontrolleur/-in arbeiten. Mit diesem Beruf übernimmt man viel Verantwortung, da man aktiv im gesundheitlichen Verbraucherschutz tätig ist und damit dafür sorgt, dass Menschen u.a. durch den Konsum verschiedenster Produkte (z.B. Lebensmittel, Kosmetika) weder Gesundheitlich gefährdet werden, noch von Herstellern in die Irre geführt oder getäuscht werden.

Als Veterinärhygienekontrolleur/-in unterstützt man die Amtstierärzte/-innen bei ihren Kontrollaufgaben in unterschiedlichen Gebieten des Veterinärwesens. Zu diesen Gebieten gehören z.B. die Überwachung des Tierarzneimittelverkehrs und der Tiergesundheit und die Überwachung des Verkehrs mit tierischen Nebenprodukten und des Tierschutzrechtes.

Einen weiteren Beruf, den man in dieser Branche ausüben kann, ist der des Amtstierarztes / der Amtstierärztin. Zu den Hauptaufgaben dieses Berufs zählt unter anderem der Schutz des Lebens und Wohlbefindens der Tiere und die Verhütung und Bekämpfung bestimmter Tierkrankheiten.

Regionale Verteilung

Wo sind die meisten Unternehmen der Branche Veterinärwesen ansässig? Hier sehen Sie den aktuellen Vergleich, geordnet nach Bundesländern und Städten.

Rankings

Wer führt bei Umsatz und Mitarbeiterzahl? Wer sind die ältesten Unternehmen der Branche? Hier finden Sie aktuelle Ranglisten für Unternehmen der Branche Veterinärwesen.

Branchenstruktur

Die Brancheneinteilung folgt der WZ-2008, der offiziellen Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Die Zuordnung des Branchencodes wird von Creditreform auf der Basis der Handelsregistereintragung zum Gegenstand des Unternehmens (und ggf. weiterer Informationen) vorgenommen.

M: Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen

Firmenadressen – Veterinärwesen

FirmenWissen bietet Ihnen aktuelle und bonitätsgeprüfte Firmenadressen aus der Branche Veterinärwesen für Ihre Aktivitäten im B2B‑Marketing. Die Firmendaten werden in den 130 deutschen Geschäftsstellen von Creditreform sorgfältig recherchiert, zeichnen sich durch eine besonders hohe Qualität aus und enthalten:

  • Firmenname
  • vollständige postalische Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer
  • E-Mail-Adresse und Website
  • Namen und Funktion aller Manager
  • Umsatz, Mitarbeiteranzahl, Ansprechpartner und viele weitere Merkmale verfügbar

Lassen Sie sich eine kostenlose Potentialanalyse zu aktuellen und bonitätsgeprüften Marketingadressen erstellen.

FirmenWissen als APP

I-Phone App Android App

Einen Moment bitte...

Ihre Anfrage wird bearbeitet.