Sicherheitsdienste und Detekteien in Deutschland

Die folgende Marktanalyse bietet Ihnen den idealen Einstieg mit Daten, Zahlen und Fakten aus der FirmenWissen/Creditreform-Datenbank für Wirtschaftsauskünfte. Creditreform ist Marktführer – kein anderer Wettbewerber bietet eine höhere Qualität, Aktualität und Vollständigkeit.

Inhalt

Überblick zur Branche Sicherheitsdienste und Detekteien in Deutschland

Im aktuellen Datenbestand von FirmenWissen sind 6.908 Unternehmen in der Branche Sicherheitsdienste und Detekteien gelistet. Die größte Anzahl von Unternehmen ist in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen ansässig. Das durchschnittliche Unternehmensalter in diesem Wirtschaftszweig liegt bei 7 Jahren.

Umsatz
In der Branche Sicherheitsdienste und Detekteien liegt der durchschnittliche Umsatz eines Unternehmens bei 941.280,00 Euro. Im letzten Jahr veränderte sich der Umsatz durchschnittlich um +6,07 Prozent.

Personal
Die Anzahl der Mitarbeiter liegt im Mittel bei 2 Mitarbeitern. Das Alter von Managern liegt im Schnitt bei 47 Jahren mit einer Beschäftigungsdauer von 5 Jahren. Die Frauenquote im Management liegt im Durchschnitt bei 12,98 Prozent.

Entwicklung
Innerhalb des letzten Jahres haben 84 Unternehmen in der Branche Insolvenz angemeldet. Dem gegenüber stehen 426 Unternehmen, die im selben Zeitraum neu gegründet wurden.

Anzahl der Einträge in der Branche
Quelle: Creditreform/FirmenWissen-Datenbank am 22.05.2022

6.908

Unternehmen

Durchschnittliches
Unternehmensalter

7

Jahre

Durchschnittlicher
Umsatz

0,9

Mio. Euro

Durchschnittliche
Umsatzentwicklung

6,07

Prozent

Durchschnittliche
Mitarbeiteranzahl

2

Personen

Anzahl
Neugründungen

426

im letzten Jahr

Anzahl
Insolvenzen

84

im letzten Jahr

Weiterführende Informationen zur Branche Sicherheitsdienste und Detekteien:

In der Branche Sicherheitsdienste und Detekteien befindet man sich im Dienstleistungsgewerbe. Diese Dienstleistungen beinhalten sowohl den Objekt- als auch den Personenschutz und erstrecken sich über den öffentlichen Wachdienst (Polizeidienst) bis hin zum Verkauf als Dienstleistung an Privatfirmen bzw. - Personen.

Als Detektei bezeichnet man die Arbeitsstelle von Detektiven, die oft auch als Privatdetektive oder Privatermittler bezeichnet werden. Die Hauptaufgabe eines Detektivs ist es anhand von Observation, Befragungen und Recherchen Beweise zu sammeln bzw. Informationen zu dokumentieren, die auch als gerichtlich verwertbares Beweismaterial eingesetzt werden können.

Aus einer Statistik bezüglich des durchschnittlichen Bruttojahresverdiensts von Arbeitnehmern in der Branche Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien in den Jahren 2007 bis 2015 geht hervor, dass Arbeitnehmer dieser Branche 2012 im Schnitt in Deutschland 25.837 Euro verdienten.

Geschichte von Sicherheitsdiensten und Detekteien

Geschichte der Sicherheitsdienste:

Betrachtet man die Geschichte der Sicherheitsdienste, kann man durchaus sagen, dass der Wunsch nach Sicherheit von Eigentum und Leben, schon seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte existiert. Bedeute Schutz in der Urgemeinschaft allem voran Schutz vor der Natur, so sorgte die Weiterentwicklung der Gesellschaft dafür, dass man sich mehr und mehr vor seinen Mitmenschen schützen musste. Neid und Gier sind nur wenige von vielen Motivationen, die Menschen zu Gewalttaten verleiten. Bereits im antiken Griechenland (um 700 v. Chr.) waren aus diesem Grund nachts Wächter aufgestellt, die für den Schutz sorgen sollten.

Schon vor hunderten von Jahren hatten in erster Linie wichtige Persönlichkeiten, Adelige sowie Monarchen bereits Leibwachen, die für deren Schutz garantieren sollten. Durch die Veränderung der Gesellschaft und der Kultur veränderte sich auch der Sicherheitsdienst. Im alten Rom existierten sogar vier Hauptabteilungen der Polizei (unter anderem Sicherheitspolizei und Sittenpolizei). Im Mittelalter beeinflusste der Wunsch nach Sicherheit sogar den Baustil der Unterkunft der besser gestellten Menschen dieser Zeit. So gab es unter anderem Burgen mit Wassergräben und Wachtürmen, die in der Regel auf Hügeln gebaut wurden, um so den Schutz vor unerwünschten Eindringlingen gewährleisten zu können.

Etliche Erfindungen und das voranschreiten der Technik revolutionierten auch den Sicherheitsdienst. Aus diesem Grund bieten professionelle Sicherheitsdienste ihren Kunden nicht nur Personenschutz, sondern sorgen ebenfalls durch den Einsatz modernster Technik (Sicherheitssysteme) für den Schutz dieser.

Geschichte der Detekteien:

Die Geschichte der Detekteien beginnt im 18 Jahrhundert in Frankreich mit Eugene Francois Vidocq, der als der erste Detektiv Europas gilt und Gründer der bekannten Polizei La Sûreté Nationale (Die Nationale Sicherheit) ist. Vidocq war in der Vergangenheit selbst ein Krimineller und kannte sich dementsprechend gut mit der kriminellen Szene aus. Dieses Wissen nutzte er um die Kriminalität in Frankreich zu bekämpfen. Vidocq etablierte die Kriminalistik nicht nur, sondern professionalisierte sie zugleich. Unter anderem führte er die professionelle Observation (mit Einsatz einer Verkleidung) ein und nahm auch als erster Gipsabdrücke von Schuhen und Füßen. Im Jahr 1832 gründete Vidocq die erste Privatdetektei der Welt. Sie sollte Maßstab für alle späteren Detekteien werden.

Neben Vidocq gehörte auch Allan Pinkerton zu den Persönlichkeiten, welche die Geschichte der Detekteien maßgeblich beeinflusst haben. In Amerika machte er sich vor allem dadurch einen Namen, dass er Geldfälscherbanden aufspürte und wegsperrte. Diese Tätigkeit blieb den örtlichen Behörden nicht verborgen, wodurch Pinkerton zuerst Hilfssheriff und später Chicagos erster Vollzeitdetektiv wurde. Zusammen mit seinem Bruder gründete er die Pinkerton‘s National Detective Agency, eine Detektei, die sich zum erfolgreichsten Sicherheitsdienstleister weltweit entwickeln sollte. Bereits zu Gründerzeiten war Pinkertons für ihre systematische und effektive Arbeitsweise bekannt und hob durch ihr stetiges Streben nach besseren Methoden die Kriminalistik auf ein höheres Niveau. Unter Pinkerton´s wurde unter anderem die bis dato größte Sammlung an Fahndungsfotos aufgebaut und die erste Akten-Datenbank zu Verbrechern angelegt. Diese Methoden ermöglichten es Pinkerton´s Täterprofile zu erstellen und Täterbeschreibungen mit der Akten-Datenbank zu vergleichen. Allan Pinkerton, der 1861 die Leibwache von Abraham Lincoln war, konnte durch sein strukturiertes vorgehen und durch seine Intuition ein Attentat auf den Präsidenten verhindern (der dennoch im Jahr 1865 durch ein Attentat ermordet wurde). Die Pinkerton‘s National Detective Agencyagiert agiert heute unter den Namen Pinkerton Investigative Services und Pinkerton Government Services und gehört zur schwedischen Securitas AB Stockholm.

Berufe in Sicherheitsdiensten und Detekteien:

Der typische Beruf in einer Detektei oder in Ermittlungsbüros ist der des Detektivs. Die meiste Zeit verbringt man als Detektiv nicht auf den Straßen um Personen zu beschatten, sondern am Schreibtisch, um zu recherchieren. Die Suche nach Beweisen z.B. für Gerichtstermine in Sorgerechts- und Scheidungsprozesse oder Strafverfahren sowie die Dokumentation ihres kompletten Vorgehens bei den Ermittlungen müssen akribisch umgesetzt werden. Aufträge erhalten Detektive nicht nur von privaten Auftraggebern, sondern auch von Unternehmen. Neben der Suche von Beweisen, gehört es zu den Tätigkeiten eines Detektivs, vermisste Personen oder auch Erben im Ausland zu finden. Detektive können allerdings auch in Kaufhäusern gegen Ladendiebe eingesetzt werden oder in beratender Funktion bezüglich Sicherungs-, Schließ- und Alarmanlagen.

Als Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes kann man selbsterklärend als Sichereitsmitarbeiter tätig sein. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Überwachung und die Auswertung der Video- und Gefahrenmeldeanlagen sowie die Zutrittsüberwachung und die Alarmverfolgung.

Regionale Verteilung

Wo sind die meisten Unternehmen der Branche Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien ansässig? Hier sehen Sie den aktuellen Vergleich, geordnet nach Bundesländern und Städten.

Rankings

Wer führt bei Umsatz und Mitarbeiterzahl? Wer sind die ältesten Unternehmen der Branche? Hier finden Sie aktuelle Ranglisten für Unternehmen der Branche Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien.

Branchenstruktur

Die Brancheneinteilung folgt der WZ-2008, der offiziellen Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Die Zuordnung des Branchencodes wird von Creditreform auf der Basis der Handelsregistereintragung zum Gegenstand des Unternehmens (und ggf. weiterer Informationen) vorgenommen.

N: Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen

Firmenadressen – Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien

FirmenWissen bietet Ihnen aktuelle und bonitätsgeprüfte Firmenadressen aus der Branche Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien für Ihre Aktivitäten im B2B‑Marketing. Die Firmendaten werden in den 130 deutschen Geschäftsstellen von Creditreform sorgfältig recherchiert, zeichnen sich durch eine besonders hohe Qualität aus und enthalten:

  • Firmenname
  • vollständige postalische Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer
  • E-Mail-Adresse und Website
  • Namen und Funktion aller Manager
  • Umsatz, Mitarbeiteranzahl, Ansprechpartner und viele weitere Merkmale verfügbar

Lassen Sie sich eine kostenlose Potentialanalyse zu aktuellen und bonitätsgeprüften Marketingadressen erstellen.

Einen Moment bitte...

Ihre Anfrage wird bearbeitet.