Hauswirtschaftliche Leistungen in Deutschland

Die folgende Marktanalyse bietet Ihnen den idealen Einstieg mit Daten, Zahlen und Fakten aus der FirmenWissen/Creditreform-Datenbank für Wirtschaftsauskünfte. Creditreform ist Marktführer – kein anderer Wettbewerber bietet eine höhere Qualität, Aktualität und Vollständigkeit.

Inhalt

Überblick zur Branche Hauswirtschaftliche Leistungen in Deutschland

Im aktuellen Datenbestand von FirmenWissen sind 877 Unternehmen in der Branche Hauswirtschaftliche Leistungen gelistet. Die größte Anzahl von Unternehmen ist in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen ansässig. Das durchschnittliche Unternehmensalter in diesem Wirtschaftszweig liegt bei 7 Jahren.

Umsatz
In der Branche Hauswirtschaftliche Leistungen liegt der durchschnittliche Umsatz eines Unternehmens bei 120.000,00 Euro. Im letzten Jahr veränderte sich der Umsatz durchschnittlich um +4,55 Prozent.

Personal
Die Anzahl der Mitarbeiter liegt im Mittel bei 1 Mitarbeitern. Das Alter von Managern liegt im Schnitt bei 50 Jahren mit einer Beschäftigungsdauer von 6 Jahren. Die Frauenquote im Management liegt im Durchschnitt bei 67,73 Prozent.

Entwicklung
Innerhalb des letzten Jahres haben 1 Unternehmen in der Branche Insolvenz angemeldet. Dem gegenüber stehen 44 Unternehmen, die im selben Zeitraum neu gegründet wurden.

Anzahl der Einträge in der Branche
Quelle: Creditreform/FirmenWissen-Datenbank am 22.06.2021

877

Unternehmen

Durchschnittliches
Unternehmensalter

7

Jahre

Durchschnittlicher
Umsatz

0,1

Mio. Euro

Durchschnittliche
Umsatzentwicklung

4,55

Prozent

Durchschnittliche
Mitarbeiteranzahl

1

Person

Anzahl
Neugründungen

44

im letzten Jahr

Anzahl
Insolvenzen

1

im letzten Jahr

Weiterführende Informationen zur Branche Hauswirtschaftliche Leistungen

Branchenüberblick

Zu der Branche Hauswirtschaftliche Leistungen zählen viele unterschiedliche Berufsgruppen. Vermehrt sind in dieser Branche Unternehmen aufgelistet, die Hausmeisterdienste anbieten. Des Weiteren werden hier auch Unternehmen aufgeführt, die für Bürogebäude allgemeine Gebäudereinigungen anbieten. Auch Gastronomien und ambulante soziale Dienste sind in dieser Branche anzutreffen.

Berufe in der Branche Hauswirtschaftliche Leistungen

Da sich in dieser Branche sehr viele unterschiedliche Berufsgruppen befinden, wird im Folgenden auf diejenigen Unternehmen eingegangen, die am häufigsten vertreten sind: Unternehmen, die Hausmeisterdienste anbieten.

Bei dem Hausmeister oder Hauswart handelt es sich um einen Angestellten einer Hausverwaltung oder eines externen Dienstleisters. Die Hausverwaltung und der Beruf des Hausmeisters werden oftmals miteinander verwechselt, dabei handelt es sich bei der Hausverwaltung um eine administrative Tätigkeit, während der Hausmeister hauptsächlich Handwerkerleistungen vollbringt. Zu seinen Aufgaben gehören oftmals Reinigungs- und Instandhaltungsaufgaben, die bei größerem Arbeitsaufwand auch an Fachfirmen weitergereicht werden. Des Weiteren achtet ein Hausmeister auch auf die Einhaltung der Hausordnung bzw. der Mieterpflichten. Er steht in der Pflicht außergewöhnliche Vorkommnisse zu melden und ist dabei zeitgleich Ansprechpartner für Mieter, die Probleme bezüglich des Wohnhauses zu melden haben.

Früher war es keine Seltenheit, dass Hausmeister auch in dem Haus wohnten, das sie betreuten. Dies ist auch heute noch öfter bei Hausmeistern von Schulen der Fall. Gegenwärtig sind Hausmeister häufig Dienstleister, die nicht an ein spezielles Objekt gebunden sind, sondern für Unternehmen oder auf selbständiger Basis als sogenannte „fliegende Hausmeister“ tätig sind. Bis heute handelt es sich bei dem Beruf des Hausmeisters um einen Beruf, bei dem es um die Pflege und Betreuung von Immobilen geht. Eine Tätigkeit, die zunehmend unter dem Begriff „Facility Management“ bekannt ist.


Hausmeister in Deutschland

In Deutschland gibt es für den Hausmeister keine direkte Ausbildung. Allerdings werden inzwischen eine Vielzahl von Lehrgängen, Seminaren und Vorträgen von privaten und öffentlichen Trägern angeboten, die insbesondere der Aus-, Fort- und Weiterbildung dienen. Teilweise ist es dadurch möglich, einen staatlich anerkannten Abschluss zu machen. In Deutschland ist es üblich, dass die Bewerber für eine Stelle als Hausmeister, einen oder mehrere Handwerksberufe erlernt haben, da sie in ihrer beruflichen Laufbahn als Hausmeister oftmals kleinere Reparaturen erledigen müssen. Daneben ist es keine Seltenheit, dass Wohnungs- und Hauseigentümer sowie Hausverwaltungen weitere Aufgaben, wie das Anfertigen von Übergabeprotokollen bei Mieterwechsel, Zählerablesungen oder das Überwachen von Handwerkern an die Hausmeister übertragen.

Regionale Verteilung

Wo sind die meisten Unternehmen der Branche Private Haushalte mit Hauspersonal ansässig? Hier sehen Sie den aktuellen Vergleich, geordnet nach Bundesländern und Städten.

Rankings

Wer führt bei Umsatz und Mitarbeiterzahl? Wer sind die ältesten Unternehmen der Branche? Hier finden Sie aktuelle Ranglisten für Unternehmen der Branche Private Haushalte mit Hauspersonal.

Branchenstruktur

Die Brancheneinteilung folgt der WZ-2008, der offiziellen Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Die Zuordnung des Branchencodes wird von Creditreform auf der Basis der Handelsregistereintragung zum Gegenstand des Unternehmens (und ggf. weiterer Informationen) vorgenommen.

T: Private Haushalte mit Hauspersonal; Herstellung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen durch private Haushalte für den Eigenbedarf ohne ausgeprägten Schwerpunkt

Neugründungen und Insolvenzen

Die FirmenWissen-Datenbank enthält aktuelle Daten zu Neugründungen und Insolvenzen.

Firmenadressen – Private Haushalte mit Hauspersonal

FirmenWissen bietet Ihnen aktuelle und bonitätsgeprüfte Firmenadressen aus der Branche Private Haushalte mit Hauspersonal für Ihre Aktivitäten im B2B‑Marketing. Die Firmendaten werden in den 130 deutschen Geschäftsstellen von Creditreform sorgfältig recherchiert, zeichnen sich durch eine besonders hohe Qualität aus und enthalten:

  • Firmenname
  • vollständige postalische Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer
  • E-Mail-Adresse und Website
  • Namen und Funktion aller Manager
  • Umsatz, Mitarbeiteranzahl, Ansprechpartner und viele weitere Merkmale verfügbar

Lassen Sie sich eine kostenlose Potentialanalyse zu aktuellen und bonitätsgeprüften Marketingadressen erstellen.

Einen Moment bitte...

Ihre Anfrage wird bearbeitet.