Forschung und Entwicklung in Deutschland

Die folgende Marktanalyse bietet Ihnen den idealen Einstieg mit Daten, Zahlen und Fakten aus der FirmenWissen/Creditreform-Datenbank für Wirtschaftsauskünfte. Creditreform ist Marktführer – kein anderer Wettbewerber bietet eine höhere Qualität, Aktualität und Vollständigkeit.

Inhalt

Überblick zur Branche Forschung und Entwicklung in Deutschland

Im aktuellen Datenbestand von FirmenWissen sind 9.879 Unternehmen in der Branche Forschung und Entwicklung gelistet. Die größte Anzahl von Unternehmen ist in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg ansässig. Das durchschnittliche Unternehmensalter in diesem Wirtschaftszweig liegt bei 11 Jahren.

Umsatz
In der Branche Forschung und Entwicklung liegt der durchschnittliche Umsatz eines Unternehmens bei 1.500.000,00 Euro. Im letzten Jahr veränderte sich der Umsatz durchschnittlich um +1,86 Prozent.

Personal
Die Anzahl der Mitarbeiter liegt im Mittel bei 2 Mitarbeitern. Das Alter von Managern liegt im Schnitt bei 55 Jahren mit einer Beschäftigungsdauer von 5 Jahren. Die Frauenquote im Management liegt im Durchschnitt bei 16,78 Prozent.

Entwicklung
Innerhalb des letzten Jahres haben 43 Unternehmen in der Branche Insolvenz angemeldet. Dem gegenüber stehen 546 Unternehmen, die im selben Zeitraum neu gegründet wurden.

Anzahl der Einträge in der Branche
Quelle: Creditreform/FirmenWissen-Datenbank am 28.07.2021

9.879

Unternehmen

Durchschnittliches
Unternehmensalter

11

Jahre

Durchschnittlicher
Umsatz

1,5

Mio. Euro

Durchschnittliche
Umsatzentwicklung

1,86

Prozent

Durchschnittliche
Mitarbeiteranzahl

2

Personen

Anzahl
Neugründungen

546

im letzten Jahr

Anzahl
Insolvenzen

43

im letzten Jahr

Weiterführende Informationen zur Branche Forschung und Entwicklung:

In der Forschung und Entwicklung geht es in erster Linie um die systematische Suche nach neuen Erkenntnissen, die durch die Anwendung wissenschaftlicher Methoden realisiert werden. Die neu erworbenen Kenntnisse werden in diesem Zusammenhang nicht nur für die Erschaffung neuer Produkte verwendet, sondern auch um für bereits vorhandene Produkte die (Herstellungs-)Verfahren bzw. das Produkt an sich zu optimieren.

Außerdem unterscheidet man innerhalb der Forschung zwischen Grundlagenforschung (mind. ein Anwendungsaspekt ist nicht vorhanden) und angewandter Forschung (konkrete Anwendungsmöglichkeiten existent). Idealerweise betreiben Unternehmen eine Kombination aus Grundlagenforschung und angewandter Forschung.

Eine Statistik bezüglich der Bruttoinlandsausgaben für Forschung und Entwicklung in Deutschland in den Jahren 1981 bis 2013 verdeutlicht, dass die Ausgaben in dem Bereich um ein vielfaches zugenommen haben. Waren es 1981 noch 19,42 Milliarden Euro, so wurden 2011 ca. 75, 57 Milliarden Euro investiert, Tendenz steigend.

Anwendung der Forschung und Entwicklung

Bezogen auf ihren Anwendungsbereich kann man die Forschung und Entwicklung in vier verschiedene Aktivitäten untergliedern:

Grundlagenforschung

Das höchste Ziel der Grundlagenforschung ist die Erarbeitung neuer Erkenntnisse. In erster Linie geht es darum neues Wissen zu erlangen und dieses in anwendungsorientiertes Wissen umzuwandeln. Meist findet die Grundlagenforschung in Hochschulen und anderen Institutionen statt und ist eher selten Gegenstand privatwirtschaftlicher Bemühungen.

Technologieentwicklung

Die Technologieentwicklung konzentriert sich auf die Problemlösung praktischer Probleme mithilfe von Technik, die durch die Gewinnung und Weiterentwicklung von neuem Wissen und Fähigkeiten einhergehen. Basis für die Arbeit der Technologieentwicklung sind die Ergebnisse der Grundlagenforschung, das anwendungsorientierte Wissen und die bereits gemachten praktischen Erfahrungen. Ziel ist der Aufbau und die Pflege technologischer Leistungspotentiale, die praktische Anwendungen ermöglichen.

Vorentwicklung

Im Rahmen der Vorentwicklung werden die neu gewonnenen Erkenntnisse und Fähigkeiten für die Nutzung in der serien– und marktorientierten Produktentwicklung vorbereitet.

Die neuen Technologien werden an dieser Stelle innerhalb der Produktentwicklung auf ihre Umsetzbarkeit an den Produkten selbst, als auch an den Produktionsprozessen getestet. Ziel der Vorentwicklung ist es eventuelle Risiken bereits vor der Serien-/Marktentwicklung zu eliminieren. Des Weiteren werden die neuen Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung hinsichtlich der Übertragbarkeit auf das bereits bestehende Produktportfolio des Unternehmens geprüft. Durch das Ideenmanagement wirkt die Vorentwicklung auf das komplette Unternehmen ein, um damit neue Produktideen zusammenzutragen. Um bezüglich der technologischen Veränderungen auf dem Markt immer auf dem Laufenden zu sein, halten Innovations-Scouts Kontakt zu externen Netzwerk-Partnern.

Produkt- und Prozessentwicklung

In dieser letzten Phase werden alle bisher geschaffenen Potentiale (u.a. Wissen und Fähigkeiten) in absatzfähige Produkte oder Prozesse umgesetzt. Ziel aller Prozesse innerhalb der Forschung und Entwicklung ist die Markteinführung eines neuen oder überarbeiteten Produktes.

Berufe in der Branche Forschung und Entwicklung:

Forschung und Entwicklung spielen in allen Technikbereichen eine bedeutende Rolle. Um im Bereich der Forschung und Entwicklung arbeiten zu können muss man sich nicht auf einen speziellen Studiengang festlegen, sondern kann durchaus einen Studiengang absolvieren, der im eigenen Interessengebiet liegt.

Beispiele für Berufe dieser Branche sind unter anderem Entwicklungsingenieur Automotive oder wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Maschinenwesen.

Regionale Verteilung

Wo sind die meisten Unternehmen der Branche Forschung und Entwicklung ansässig? Hier sehen Sie den aktuellen Vergleich, geordnet nach Bundesländern und Städten.

Rankings

Wer führt bei Umsatz und Mitarbeiterzahl? Wer sind die ältesten Unternehmen der Branche? Hier finden Sie aktuelle Ranglisten für Unternehmen der Branche Forschung und Entwicklung.

Neugründungen und Insolvenzen

Die FirmenWissen-Datenbank enthält aktuelle Daten zu Neugründungen und Insolvenzen.

Firmenadressen – Forschung und Entwicklung

FirmenWissen bietet Ihnen aktuelle und bonitätsgeprüfte Firmenadressen aus der Branche Forschung und Entwicklung für Ihre Aktivitäten im B2B‑Marketing. Die Firmendaten werden in den 130 deutschen Geschäftsstellen von Creditreform sorgfältig recherchiert, zeichnen sich durch eine besonders hohe Qualität aus und enthalten:

  • Firmenname
  • vollständige postalische Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer
  • E-Mail-Adresse und Website
  • Namen und Funktion aller Manager
  • Umsatz, Mitarbeiteranzahl, Ansprechpartner und viele weitere Merkmale verfügbar

Lassen Sie sich eine kostenlose Potentialanalyse zu aktuellen und bonitätsgeprüften Marketingadressen erstellen.

Einen Moment bitte...

Ihre Anfrage wird bearbeitet.